Beherbergunsstatistik 2019

Zehntes Wachstumsjahr in Folge für die Beherbergungsbetriebe in NRW

Hier geht es zu den folgenden Abschnitten:

Nordrhein-Westfalen kann 2019 mit 24,3 Millionen Ankünften (+2,6 Prozent) und 53,3 Millionen Übernachtungen (+2,6 Prozent) das zehnte Rekordjahr in Folge für die Beherbergungsbetriebe in NRW feiern.

Die höchsten absoluten Zuwächse der Reisegebiete in NRW erzielte das Ruhrgebiet mit 337.000 Übernachtungen mehr als im Vorjahr und der Region Köln und Rhein-Erft-Kreis mit rund 239.000 Übernachtungen mehr. Das stärkste prozentuale Wachstum erzielten die Regionen Bonn und Rhein-Sieg-Kreis (+7,3%) und das Bergisches Städtedreieck (+6,6%).

Auch die Ankünfte und Übernachtungen der ausländischen Gäste nach Nordrhein-Westfalen nahmen weiterhin zu. 5,4 Millionen Gäste reisten 2019 nach NRW, 2,7 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt übernachteten 11,2 Millionen Gäste aus dem Ausland im bevölkerungsreichsten Bundesland, ein Zuwachs von 3,4 Prozent.

Downloads

Ihre Ansprechpersonen