Vom Tourismus zu einem Ökosystem der Gastlichkeit: Neue Publikation zur Zukunft des Destinationsmanagements

Mit der Veröffentlichung des Fachbuches „Towards an Ecosystem of Hospitality - Location:City:Destination“ erhält die Debatte um die Zukunft des Städtetourismus eine neue Richtung. Zusammen mit dem Lehrstuhl für Tourismus / Zentrum für Entrepreneurship der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt stellt Tourismus NRW gemeinsam mit seinen Partnern im Rahmen des Projektes FLOW.NRW darum einen integrativen Ansatz in den Fokus, um Standort, Reiseziel und Lebensraum künftig zusammenzudenken.

Der Band will auch eine Debatte um die Zielbestimmung touristischer Aktivitäten auslösen, die sich in Zukunft von der reinen Fokussierung auf Übernachtungszahlen abheben soll. Denn gerade die urbanen Zentren sind Magnete und Keimzellen für Veränderungen: Neue Trends und Technologien, innovative Entwicklungen und kreative Kooperationen eröffnen Politik, Wirtschaft und Stadtplanung in Vernetzung mit dem Tourismus neue Chancen, bringen zugleich jedoch auch Herausforderungen mit sich.  Darunter fallen mitunter veränderte Ansprüche an Mobilität und (digitale) Infrastruktur, smarte wie mobile Arbeits- und Lebensmodelle sowie nicht zuletzt die Frage nach der Gestaltung und Bedeutung von Nachhaltigkeit, Kultur und urbaner Atmosphäre. Es wird deutlich: Um auch in Zukunft Gäste, (neue) Bewohner:innen, Start-Up-Gründer:innen und Unternehmen von einem Standort überzeugen zu können, sind branchen- und strukturenübergreifende Ansätze unabdingbar. 

Diesen und anderen Themen widmet sich der Band „Towards an Ecosystem of Hospitality - Location:City:Destination", der ab sofort als Printausgabe erhältlich ist. Im Fokus steht ein neues holistisches Ökosystem der Gastlichkeit, in dem Standort, Stadt und Destination nicht getrennt, sondern gemeinsam betrachtet werden. Die Publikation leistet damit einen zukunftsgerichteten Beitrag zur Entwicklung der internationalen Tourismusbranche. Mit einer Kombination aus wissenschaftlichen Beiträgen, Fallstudien und Best-Practice-Analysen liefert das englischsprachige Fachbuch darüber hinaus neue Denkanstöße und potentielle Lösungsansätze für Politik und Verwaltung, Tourismusorganisationen und Wirtschaftsförderungen, die Raum- und Stadtplanung sowie Hochschulen und die Wissenschaft.

Der Band ist das Ergebnis des Fachkongresses „Standort:Stadt:Destination – Auf dem Weg zu einem Ökosystem der Gastlichkeit“, der am 8. Juli 2021 von Tourismus NRW und seinen Partnern Düsseldorf Tourismus, KölnTourismus und Ruhr Tourismus im Rahmen des Projektes FLOW.NRW organisiert wurde. Die inhaltliche Konzeption obliegt beim Lehrstuhl für Tourismus der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt rund um dessen Inhaber, Prof. Dr. Harald Pechlaner, und seinem Team. Unter den insgesamt 37 Autor:innen befinden sich renommierte Expert:innen diverser Branchen aus Deutschland, der Schweiz, Österreich, Italien und Wales/Großbritannien. Anhand verschiedener Destinationen werden zudem konkrete Best-Practice-Beispiele dargelegt:

Im Bereich Kultur und Kreativität stellen Bayern Tourismus Marketing, Tourismus NRW und der Tourismusverband Linz ihre Konzepte vor. Die Stadt Zürich legt ihr Vorgehen für internationale Wettbewerbsfähigkeit dar und anhand des Alpe Adria Radwegs rücken "Urban-rural interfaces" in den Fokus.  Die Themen Lebensqualität und nachhaltige Visitor Economy werden anhand des Beispiels der Smart City Wien präsentiert, im Bereich Wellbeing wird die Destination Bozen als Best Practice vorgestellt.

Das Buch „Towards an Ecosystem of Hospitality - Location:City:Destination“ ist ab sofort bei Amazon für 30,00 Euro als Printversion, und ab Mitte März als E-Book, erhältlich.

 

Links

Pressekontakt