Maßnahme M1: Abstimmung von Marktforschungsbedarfen und Kennzahlen zwischen Land und Regionen

Gemeinsam mit Vertretern aus Städten und Regionen hat sich Tourismus NRW über Marktforschungsbedarfe und –ziele verständigt.

Hier geht es zu den folgenden Abschnitten:

 Als zentrale Bereiche der Marktforschung wurden die Wirtschaftsfaktorstudie zum Tourismus, Gästebefragungen, Markenanalysen, Quellen für Zufriedenheitswerte, die amtliche Statistik und Quellen für betriebliche Kennzahlen ausgemacht.

Mit ihrer Hilfe sollen aus der Landestourismusstrategie abgeleitete Ziele überprüft werden. Diese Ziele sind: Erhöhung der Wertschöpfung, Steigerung der Zufriedenheit bei Gästen und Einwohnern, Stärkung der Vernetzung zwischen Tourismus und Standortentwicklung, Verbesserung der betrieblichen Kennzahlen, Verbesserung der Wettbewerbsposition als touristisches Reiseziel, Stärkung der Marke und des Images des Reiseziels, Einführung digitaler Messzahlen, Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der DMO sowie die Anwendung des themenorientierten Zielgruppenansatzes.

Jedes Ziel soll anhand verschiedener Kennzahlen aus Studien, Befragungen, Abfragen und öffentlich zugänglichen Statistiken kontrolliert werden. Während die Erreichung einiger Ziele über alle Ebenen hinweg überprüft werden soll, sind andere Kennzahlen auf einzelne Ebenen wie Land, Region oder Stadt begrenzt.

Tourismus NRW erstellt einen mehrjährigen Marktforschungsplan. Für viele der Aktivitäten bestehen dabei Anschließerangebote.

Autorin

Ihr Ansprechpartner