Unterstützung für Messen

Mit einem Absicherungsprogramm unterstützen Bund und Länder den Neustart von Messen und gewerblichen Ausstellungen in Deutschland. Veranstalter sollen dadurch animiert werden, wieder Messen und Ausstellungen zu planen. Sollten diese aufgrund der Pandemie dennoch ausfallen, sollen sie Planungs- und Vorbereitungskosten erstattet bekommen. Insgesamt können veranstaltungsbezogene Kosten von bis zu 600 Millionen Euro abgesichert werden. Voraussetzung ist, dass die Messe oder Veranstaltung planmäßig bis zum 30. September 2022 durchgeführt werden soll und dass sie vorab auf einer IT-Plattform registriert wird. Dies ist ab dem 25. Oktober möglich. Weitere Informationen zu Registrierung und Antragstellung gibt es unter www.sonderfonds-messe.de.

Zudem fördert das Bundeswirtschaftsministerium vorübergehend die Teilnahme kleiner und mittlerer Unternehmen an ausgewählten Leitmessen in Deutschland. Hierfür sollen insgesamt bis zu 20 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Weitere Informationen gibt es unter www.bafa.de. Dort soll in Kürze auch die Liste der förderfähigen Messen für 2022 abrufbar sein.

Autorin