Koalitionsvertrag von cdu und grünen: nrw soll spitzenreiter im nachhaltigen tourismus werden

Hier geht es zu den folgenden Abschnitten:

CDU und Grüne haben in Düsseldorf ihren Koalitionsvertrag vorgestellt. Auch der Tourismus, der vor der Corona-Krise direkt und indirekt für fast fünf Prozent der Bruttowertschöpfung in NRW verantwortlich war und gemeinsam mit Zulieferern rund 650.000 Arbeitsplätze bot, soll gestärkt werden. Erklärtes Ziel der Koalitionäre ist es, „Nordrhein-Westfalen in die Spitzenreiterposition für nachhaltigen Tourismus in Deutschland zu bringen“. Der Vorsitzende des Vorstands des Tourismus NRW, Dr. Achim Schloemer, begrüßte „das klare Bekenntnis der neuen Landesregierung zum Tourismus. Die Messlatte der Nachhaltigkeit anzulegen, ist das richtige Signal. Der jetzt vorgelegte Koalitionsvertrag würdigt die Tourismusbranche als wichtigen Standort- und Wirtschaftsfaktor. Mit anhaltender Corona-Pandemie, Fachkräftemangel und Klimawandel erwarten uns große Herausforderungen, die wir als Tourismus NRW gemeinsam und konstruktiv mit der neuen Landesregierung NRW angehen wollen.“

Autorin